Gemeinde-
und Bezirkssuche

 

Neuapostolische Kirche von A bis Z

Heiliger Geist

Der Heilige Geist ist wahrer Gott. Er ist die dritte Person Gottes, die mit dem Vater und dem Sohn als Herr und Gott angebetet wird. Der Heilige Geist geht aus von Gott, dem Vater und dem Sohn. Der Heilige Geist lebt ewig in der Gemeinschaft mit ihnen und wirkt wie sie universell.

Es muss unterschieden werden zwischen dem Heiligen Geist als Person der Gottheit und dem Heiligen Geist als Gabe Gottes. Der Heilige Geist als Gabe Gottes ist ein Geschenk Gottes und eine Kraft, die aus dem dreieinigen Gott hervorgeht. Der Gläubige, der diese Gabe empfängt, wird zugleich mit der Liebe Gottes erfüllt. Getaufte, die den Heiligen Geist als Gabe Gottes empfangen, erhalten damit die Gotteskindschaft.

 

Heilmethoden

Bei der Wahl einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung sollen sich die Glaubensgeschwister eigenverantwortlich entscheiden. Nicht gut heißen kann die Neuapostolische Kirche Behandlungsmethoden, die für sich Kräfte und Möglichkeiten beanspruchen, die nur Gott zustehen und dadurch den Glauben an Gott und Jesus Christus abschwächen.

Eine seelische Beeinflussung kann weitgehend vermieden werden, wenn man sich nicht auf die mit der Heilmethode verknüpften Lehren und Rituale einlässt. Alternative Therapeuten und insbesondere traditionelle Heiler wollen heilen und in der Regel nicht seelisch beeinflussen.

 

Hirntod

Das menschliche Leben beginnt mit der Befruchtung und endet mit dem Hirntod. Es ist zu schützen und darf nicht aktiv beendet werden. Der Zeitpunkt der Beseelung und der Augenblick, an dem die Seele den Leib verlässt, kann nicht eindeutig festgelegt werden. Zum Schutz menschlichen Lebens geht die Kirche davon aus, dass die Beseelung zum Zeitpunkt der Befruchtung stattfindet und dass mit dem Hirntod das beseelte Leben endet.