Gemeinde-
und Bezirkssuche

Verstehst Du auch, was Du liest?

18.09.2022

Ein Wochenende in Oberägeri “opfern” und in die Tiefen der Heiligen Schrift eintauchen? Lohnt sich das? Das mögen die einen oder anderen denken, wenn sie jeweils das Kursangebot der Neuapostolischen Kirche Schweiz anschauen. Wer am Ende des Seminars vom 17./18. September in die Augen der 20 Teilnehmenden geschaut hat, konnte unschwer erkennen: Es hat sich gelohnt!

 
/api/media/528489/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=2f145331cf6af2a9e8d4cda3ada6690f%3A1702075340%3A2640064&width=1500
/api/media/528491/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=a9d2f39ecbbbe6d92396c634ef916daf%3A1702075340%3A4987290&width=1500
/api/media/528492/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=a7562639e37ce960c7752dca2095d692%3A1702075340%3A9658463&width=1500
/api/media/528493/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=e887f17414c887f87eb9ac576e9d8364%3A1702075340%3A1154283&width=1500
/api/media/528494/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=9623171d7ef5b5145474c87fc1a7abd5%3A1702075340%3A2565319&width=1500
/api/media/528495/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=856d1fe2d64c129d2b20616eef6a6b88%3A1702075340%3A4409936&width=1500
/api/media/528496/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=6533ca93963d28f701032e09b99900e3%3A1702075340%3A4181594&width=1500
/api/media/528497/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=476c5798aec5efdaaee7dffe582bbc40%3A1702075340%3A7467674&width=1500
/api/media/528499/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=bd4f0414de05d0c32cd5dde193e5091d%3A1702075340%3A886697&width=1500
/api/media/528498/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=22d161eb89dd8cefaf125d2b2f88d96e%3A1702075340%3A4288093&width=1500
/api/media/528501/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=edb9f957e3795835ba4dffe78279af37%3A1702075340%3A4668444&width=1500
/api/media/528500/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=bc29ac51e59f90ad74c3efcb6e4eb7f6%3A1702075340%3A7080382&width=1500
/api/media/528502/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=8c9cd9d02ffd0ea0899bb2fca58cd076%3A1702075340%3A8445093&width=1500
/api/media/528503/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=d4d69d30cdd74e7ccb38104f58c45931%3A1702075340%3A8626633&width=1500
 

Aus dem Herzens-, Erfahrungs- und Erkenntnisschatz von Apostel i.R. Rudolf Kainz aus Österreich zu schöpfen, war eine besondere Erfahrung. Die Beschäftigung mit der Bibel und dem Fokus-Thema “Heiliger Geist” sowie der offene Diskurs in der Gruppe haben neue Welten erschlossen. Alle Fragen waren erlaubt, und die Bibel hat sich wieder einmal als Fundus mit einem unglaublichen Schatz an wertvollen Inhalten entpuppt. Ja, man hat Appetit auf mehr gekriegt.

Und was sagen die Teilnehmenden? Wir haben ein paar Stimmen eingefangen.

Was war Deine Hauptmotivation, am Seminar teilzunehmen?

  • Larissa, Jugendliche, Sonntagschul- und Religionslehrkraft, Dirigentin, KiMu Verantwortliche Gemeinde Baden-Wettingen (Bezirk Zürich Nord-West): «Die Bibel ist ein faszinierendes Buch mit vielen versteckten Weisheiten und Tipps für unseren Alltag. Grund genug, sich damit zu beschäftigen.»
  • Louis, Pensionär, Gemeinde Frauenfeld (Bezirk Wil)
    «Nach meiner Teilnahme am Seminar von Apostel Kainz im Juni war für mich klar: ich werde die folgenden Workshops des Apostels wenn immer möglich besuchen. Die beeindruckende Strahlkraft und Weisheit dieses grossen Botschafters Jesu hat mich, wie schon oft in meinem Leben, auf ganz besondere Art tief berührt und motiviert, vermehrt nach neuen Erkenntnissen in meinem Glauben zu suchen.»
  • Gabriele, Leiterin Kommunikation & Verantwortliche Ökumene Gemeinde, Gesprächskreisleiterin Gemeinde Wädenswil (Bezirk Zürich-Süd)
    «Es ist wirklich ein grosses Geschenk, sich mit unseren Glaubensgeschwistern und Apostel Kainz auszutauschen und in die Tiefe der Bibel einzusteigen. Dadurch versteht man die Hintergründe und Zusammenhänge besser. Dies stärkt den Glauben und erleichtert das Bekennen des Glaubens gegen aussen.»
  • Nicole, Religionslehrerin, Gemeinde Zofingen (Bezirk Mittelland)
    Nachdem Apostel i.R. Kainz vor einigen Jahren am Ausbildungswochenende für Religionslehrkräfte einen sehr spannenden Vortrag hielt, wollte ich sehr gerne mehr von seinem grossen Wissen mitbekommen. Über den Heiligen Geist wollte ich schon immer mehr erfahren.
  • Rudi, Apostel im Ruhestand und Seminarleiter (Österreich)
    «Seit meinem Ruhestand 2015 wurde ich vom Bezirksapostel und der Apostelversammlung Schweiz gebeten, zwei Bibelseminare pro Jahr in der Schweiz zu leiten. Die Freude und die Erfüllung des Wunsches der Teilnehmer nach Erkenntnisgewinn und Glaubensstärkung war und ist die Hauptmotivation.»

Was hast Du persönlich aus dem Seminar mitgenommen?

  • «Ich hatte ein bisschen ein mulmiges Gefühl, da ich ziemlich jünger war als der Durchschnitt der Teilnehmenden. Aber es war sehr spannend, die verschiedenen Meinungen, Überzeugungen und Schwierigkeiten schlussendlich alle auf einen Nenner zu bringen. Wir waren eine herzliche Gemeinschaft, und ich habe mich getragen gefühlt.»
  • «Für mich ganz persönlich die Zusage: dass die Entschlafenen nicht mehr der Sünde verfallen, wenn sie Gottes Nähe gefunden haben.»
    «Es war ein sehr spannendes Wochenende und ich freue mich auf das nächste Mal.»
  • «Die unendliche Grösse, Macht und Liebe Gottes kann ich durch die Wirksamkeit des Heiligen Geistes täglich erfahren, wenn ich dies bewusst zulasse und mir dafür Zeit nehme. Referenz und Angelpunkt meines geistlichen Lebens ist die Wirksamkeit Jesu Christi. Anleitung dazu, wie ich Jesus besser „entdecken“ kann, habe ich in diesem Seminar erhalten: Hinweise und Zusammenhänge in der Heiligen Schrift genau lesen und richtig verstehen, die Stimme Gottes durch die Wirksamkeit des Heiligen Geistes hören, die Kraft des Geistes in mir wirken lassen, mit Gott in steter Kommunikation bleiben.»
  • «Ich habe einmal wieder mehr verstanden, dass Jesus Christus und der Wunsch auf seine Wiederkunft uns trotz Diversität verbindet. Besonders berührt hat mich in diesem Seminar die Aussage, dass der Schlusssegen am Ende eines jeden Gottesdienstes fast einer Sakramentsspendung gleichkommt und wir die Gnade, Liebe und die Gemeinschaft mit in unseren Alltag nehmen. Ein weiterer Aspekt ist die Aufforderung von Apostel Paulus an alle Christen, die prophetische Rede in den Gemeinden zu praktizieren.»
  • «Es war beglückend, gemeinsam mit den Teilnehmenden in die Bibel einzutauchen und „Schätze“, d.h. Erkenntnisse zu entdecken, bzw. sich vertiefend mit ihnen zu beschäftigen. Es tat wohl, zu erleben, wie sich die Glaubensgeschwister mit Wertschätzung und Liebe begegnen.»
  • «Dass Begebenheiten aus der Bibel besser verständlich sind oder auch anders gedeutet werden müssen, wenn sie im Kontext der damaligen Zeit und Verhältnisse betrachtet werden.»
     

Fotos/Bericht: MW/HN