Gemeinde-
und Bezirkssuche

Besuch Apostel Th. Deubel

11.08.2021

Seit dem 24. Januar dieses Jahres ist Apostel Thomas Deubel für den Bezirk Basel und damit auch für die Gemeinde Stein (Aargau) zuständig. Am 11. August besuchte er zum ersten Mal unsere Gemeinde.

 
/api/media/516456/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=c0e33bbd382e16f01b26cacd48ce1b79%3A1670456562%3A7680847&width=1500
/api/media/517399/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=6137cf69a2b721d1227519e3b24ddffe%3A1670456562%3A2925917&width=1500
/api/media/517398/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=6126a56cc87ef46a35bf4260ae9de0a2%3A1670456562%3A6936344&width=1500
/api/media/516458/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=91fe03fa832ce044dc0ae01a7b312873%3A1670456562%3A6446166&width=1500
/api/media/517400/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=fb47d479b5857ac2483c67640a40c6be%3A1670456562%3A899331&width=1500
/api/media/516457/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=bb98c7fe66510d9735f8b2b1a2278c42%3A1670456562%3A3770299&width=1500
/api/media/516459/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=9b81baf9b21e12e35591a45c92f501d8%3A1670456562%3A2915989&width=1500
 

Als Grundlage für den Gottesdienst verwendete er ein bekanntes Wort aus dem Matthäusevangelium: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. (Math. 11,28)


In seinem Dienen erwähnte der Apostel, dass das „Kommen“ ein aktiver Vorgang ist, dass also eine aktive Hinwendung zu Gott und zu Jesus nötig ist. In Beispielen erwähnte er, wie diese Hinwendung möglich ist, aber auch, was unter „Erquickung“ im göttlichen Sinn zu verstehen ist.


Natürlich war die Freude über den Besuch des Apostels gross. Doch in die Freude mischte sich auch Wehmut, denn in diesem Gottesdienst wurde ein langjähriger Priester in den Ruhestand versetzt. Er war im Jahr 1979 zusammen mit seiner Ehefrau «vorübergehend» nach Stein gezogen. Aus diesem vorübergehenden Aufenthalt wurden mittlerweile 42 Jahre. Während 40 Jahren diente er als Amtsträger in der Gemeinde, davon 38 Jahre als Priester.


Neben dem Dienen am Altar und in der Seelsorge war er unter anderem auch als Chordirigent, Konfirmandenlehrer und als Organisator der Kirchenreinigung aktiv.


Bei der Ruhesetzung bedankte sich der Apostel auch bei der Ehefrau des Priesters für ihre Unterstützung und ihr Verständnis für die Zeitopfer, die ihr Ehemann in all den Jahren gebracht hat. Für die Zukunft wünschte der Apostel den reichen Segen unseres Gottes.


Bericht: M.P., Fotos: S.K.