Gemeinde-
und Bezirkssuche

Weihnachtsbrief des Bezirksapostels

25.12.2021

Mit einem Schreiben zu Weihnachten wendet sich Bezirksapostel Jürg Zbinden an die Glaubens­geschwister. Anlässlich der Weihnachtsgottesdienste vom 25. Dezember 2021 wurde das Schreiben in den Kirchgemeinden des gesamten Bezirksapostel­bereichs Schweiz vorgelesen.

 
/api/media/520709/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=3c7c015d6f50261fae3c80e2540ca512%3A1684498871%3A7665202&width=1500
 

Liebe Glaubensgeschwister


Mit besonderem Herzensdank haben wir uns zum Gottesdienst versammelt. Nach einem Jahr mit vielfältigen Herausforderungen dürfen wir heute Weihnachten feiern. Wir erinnern uns der Geburt Jesu Christi, die vom Engel den Hirten mit den Worten verkündet wurde: «Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch grosse Freude … ». Auch heute gilt: Je mehr Platz ich dem Friedefürst Jesus einräume, desto weniger Raum bleibt im Herzen für die Angst.


Leider weicht da und dort der Friede des Herrn derzeit einer immer grösser werdenden Furcht und Ungewissheit. Das führt zuweilen zu Auseinandersetzungen und Spaltungen im Freundeskreis, in der Familie, ja selbst in der Gemeinde.


Gern schliesse ich mich dem Friedensgruss des Apostels Paulus an die Thessalonicher an: «Er aber, der Herr des Friedens, gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise.» (2. Thess. 3,16).


Es bleibt dabei: Der Herr ist nahe! ER ist unsere Zukunft, und in der Gemeinschaft mit IHM wird uns Frieden und Freude – jetzt und in Ewigkeit.


Liebe Grüsse, euer
Jürg Zbinden