Gemeinde-
und Bezirkssuche

Weitere Schritte zur Normalisierung des Gemeindelebens

30.04.2021

Die Neuapostolische Kirche verzichtete in den letzten Monaten aus Solidarität in der Bewältigung der Pandemie freiwillig auf die Durchführung der Wochengottesdienste. Nachdem der Bundesrat Mitte April weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen beschloss, finden ab Mai 2021 wieder Wochengottesdienste statt, und auch weitere kirchliche Veranstaltungen sind mit Einschränkungen wieder möglich.
 
/api/media/513772/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=d89e64407b2a6d6ce135eaf17734ca75%3A1665965544%3A7980750&width=1500
 

Auf die Durchführung von Anlässen mit Konsumation muss vorerst noch verzichtet werden (Apéros, Gemeindefeste etc.). 

Für die Gottesdienste gilt eine maximale Personenzahl von 50 Personen drinnen bzw. 100 Personen draussen (zuzüglich Mitwirkende). Bei Versammlungen (Jugendabende, Gesprächskreise, Seniorennachmittage, Besprechungen, Ämterversammlungen etc.) gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen.

Das Schutzkonzept der NAK Schweiz mit Hygienemassnahmen, Abstandsregelungen und Schutzmaskenpflicht ist bei Gottesdiensten und Veranstaltungen weiterhin einzuhalten. Allfällige regionale behördliche Einschränkungen bleiben zudem vorbehalten.

In seinem Brief an die Glaubensgeschwister ging Bezirksapostel Jürg Zbinden auf die Lockerungen ein und mahnte: "Die Lockerungen sind erste kleine Schritte zur Normalisierung unseres Gemeindelebens und Grund zur Freude. Wir mahnen aber weiterhin zur gebotenen Vorsicht und danken für euer umsichtiges Handeln."