Gemeinde-
und Bezirkssuche

Gemeinschaft ist ein Mehrwert - Rubinhochzeit in Schaffhausen-Neuhausen

18.04.2021

In normalen Zeiten wäre die Kirche sicher gut gefüllt gewesen. Auf Grund der aktuellen Einschränkungen durfte aber die Feier der Rubinhochzeit in Schaffhausen-Neuhausen nur im kleinen Rahmen stattfinden. Trotzdem für alle ein wunderbares Gotterleben!
 
/api/media/513577/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=c0a36735dc16d97396d6f87f0dc9c9e3%3A1652110806%3A2712346&width=1500
/api/media/513578/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=52a611a9686497e9bc0305be15596f8f%3A1652110806%3A5826923&width=1500
/api/media/513579/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=b375f5a6bdf2ece1498e8268cc701886%3A1652110806%3A9380611&width=1500
/api/media/513580/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=c05ee5fffb33faa0e03f74e84be3a242%3A1652110806%3A8936358&width=1500
/api/media/513581/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=aaaad3886c3a3a1000ce106c6c372f23%3A1652110806%3A615161&width=1500
 

Bischof Rudolf Fässler legte dem Gottesdienst das Bibelwort aus Römer 1, 11. zu Grunde: "Denn mich verlangt danach, euch zu sehen, damit ich euch etwas mitteile an geistlicher Gabe, um euch zu stärken". Es ist ein Wunder, dass Gott uns immer wieder persönlich anspricht, so der Bischof. Dadurch pflegt der Herr Gemeinschaft mit uns, und Gemeinschaft ist ein Mehrwert, in der Partnerschaft, in der Gemeinde und in unserer Beziehung zu Gott und Jesus. Jede Begegnung mit Jesu, heute gegenwärtig durch die Wirksamkeit des Heiligen Geistes, ist eine Stärkung unseres Glaubens. So wollen wir dem Rat der Mutter Jesu folge leisten: "Was er euch sagt, das tut." (Joh. 2, 5.). Manchmal sind wir verwirrt, wir haben grosse Not und sorgen uns was geschieht. Der Bischof rät der Gemeinde: Gehen wir zurück in die Gemeinschaft mit Gott, da werden wir gestärkt! Jesus sagt: "Es verlangt mich euch zu sehen". Der Bischof erwähnt noch das Beispiel der Emmausjünger. Diese waren verwirrt, konnten die Dinge nicht mehr einordnen. Dann ist ihnen Jesus auf dem Weg begegnet. Er hat gefragt:

Was ist euch passiert? Sie stellten die Gegenfrage: Bist du der einzige, der nicht weiss was los ist? Die Jünger waren in grosser Sorge und haben nur noch das Irdische gesehen. Jesus hat mit ihnen gesprochen und dann auch das Abendmahl gefeiert. So haben sie erkannt: Es ist der Herr! Wir wollen Jesus und den Heiligen Geist stets erkennen.

Was ist das Besondere an deinem Mann, an deiner Frau? Diese Frage hat der Bischof dem Jubelpaar zur Rubinhochzeit vorgängig gestellt. Beide haben geantwortet, dass sie immer zum andern aufschauen können. Ein wunderbares Zeugnis nach 40 Jahren Ehe! Die Feier der Rubinhochzeit wurde umrahmt von wunderbarer Musik von Orgel und Konzertflügel. Der Schwiegersohn des Jubelpaars hat die Gemeinde mit seinem Spiel in seinen Bann gezogen und unsere Herzen berührt.